re:publica08: Subkonferenz zu Videos im Netz

Zum zweiten Mal treffen sich vom 2. bis 4. April "Blogger und andere Netzbewohner" zur Konferenz re:publica in der Berliner Kalkscheune. Am Freitag, dem 4. April, dreht sich auf der Subkonferenz Video-Blogs alles rund um Bewegtbilder im Netz.

Wie verändern Videos die politische Diskussion im Internet? Dieser Frage wollen der bloggende Staatssekretär Kajo Wasserhövel, Markus Beckedahl von netzpolitik.org und newthinking, Blogger und Journalist Falk Lüke sowie Jan Schmidt vom Hans-Bredow-Institut nachgehen. ARD-Generalsekretärin Verena Wiedemann erläutert die Internetstrategie der ARD, ein weiterter Programmpunkt befasst sich mit der Frage, wie von Bürgern gedrehter Video-Journalismus die Nachrichten verändert. Die Subkonferenz wird von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.

Organisiert wird die re:publica08 von der newthinking communications GmbH und der Spreeblick KG. Die Veranstalter rechnen mit mehr als 800 Teilnehmern, die Konferenz sei damit fast ausverkauft. Einige wenige Tickets sind noch im Vorverkauf zu haben.

Update: Keine Tickets mehr zu haben – die re:publica08 ist ausverkauft!

Kommentar verfassen