Re:Publica: Jan Schmidt räumt mit Blogger Mythen auf

Jan Schmidt von der Uni Bamberg, der nächste Woche in unserer Blogsprechstunde sein wird, räumt mit drei Mythen der Blogospäre auf. Seine These: Die drei Hauptmythen sind: Blogs sind ein Nerd-Medium; Blogs sind Gegenöffentlichkeit; Blogs produzieren irrelevante Inhalte. Jan hält dagegen: Nerds? Unrasiert und Männlich? Studien sagen: Ein großer Teil der Blogosphäre ist weiblich. Gegenöffentlichkeit? Die meistverlinkten Quellen in Blogs sind nach wie vor die Online-Ausgaben der klassischen Massenmedien. Irrelevante Inhalte: Das sei eine Schutzbehauptung von jenen, die um den Velust ihres Informationsmonopols fürchten und die Blog-Inhalte zum "Irrelevanten" erklären, weil sie für sie selbst irrelevant zu sein scheinen. Fazit: Wenn man das Bloggen ernst nehmen will, muss man den Long Tail ernst nehmen, also die Vielfältigkeit und unterschiedlichen Ausprägungen der Blogosphäre.

Kommentar verfassen