Prominente Wahlaufrufe frei Haus

Oliver Pocher rappt, Wladimir Klitschko philosophiert und tagesthemen-Moderator Tom Buhrow liest vor: Mit kurzen Promi-Audiospots und Youtube-Videos will die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) für die Teilnahme an der Bundestagswahl werben.




 

„Hurra, hurra, wir gehen zur Wahl“, singt der Frontmann der Band Sportfreunde Stiller ins Mikrofon – und ist mit seinem Wahlaufruf nicht alleine. Über 80 Prominente, darunter Fußballer Philipp Lahm, Horst Schlämmer alias Hape Kerkeling und Nachrichtenmann Peter Klöppel rufen auf ihre ganz eigene Weise zum Wahlgang am 27. September auf.

Material für Radiostationen

Die kurzen Audiospots stellt die Bundeszentrale für politische Bildung kostenlos allen Radiosendern zur Verfügung. Im Gespräch mit politik-digital.de erklärt Berthold Flöper, Leiter des Journalistenprogramms der bpb, man wolle mit der Kampagne insbesondere „bildungsferne Schichten“ ansprechen. Der Unterhaltungsaspekt solle stärker in den Fokus politischer Bildungsarbeit gerückt werden. Über das Medium Radio verspricht sich Flöper eine „einmalige Verbreitung“ in Deutschland.

Parallel zu den prominenten Radioaufrufen präsentiert die Bundeszentrale auf ihrem Youtube-Kanal bpbtv fünf Videos, in denen unter anderem Barbara Schöneberger und Kabarettist Dieter Hildebrand die Bedeutung des Urnengangs betonen.

 

2 Antworten auf Prominente Wahlaufrufe frei Haus

  1. Gast sagt:

    Ich habe auch ein Wahlaufruf, extra ein Song dafür geschrieben:

  2. Volker Worak sagt:

    TV-Kandidatentreff –eine Nachlese
    oder: Rette sich werkann

    R. Kaltenböck-Karow, Autor
    Flensburg, d. 02. 09. 3013

    Nun sind es nur noch ein paar Tage bis zur nächsteneigentlich ungültigen Bundestagswahl der BRD im Jahre 2013.

    Wie soll man also aus diesem Dilemma herauskommen. Das gehteigentlich nur in zweierlei Weise. Entweder geht Niemand zur Wahl, was eherunwahrscheinlich ist, da die Mehrheit die Begründung einer Verweigerung ehnicht versteht, oder man geht hin und wählt sie ab! Die Etablierten, dieDeutschland in die dritte Großkatastrophe führen.

    Aus Österreich und anderen Teilen erfahren wir die dringendeBitte, die Deutschen mögen sich Ihrer Verantwortung auch für Ihre Nachbarnbewusst werden und endlich ein „P“vor diesen Technokratenwahn aus Brüssel setzten.

    Damit ist gemeint, man hofft, die Deutschen setzten einZeichen und erkennen, daß sie nicht in einem isolierten Kleingartenvereinleben, sondern eine übergeordnete Verantwortung für Europa und die Zukunft derMitgliedsländer und deren Bevölkerungen tragen. Und deshalb erwartet maneigentlich, daß die Etablierten abgewählt werden, die Europa in den Niedergangfahren. Und in die kommenden Verwerfungen von Aufständen der Völker gegen ihreNationalregierungen wie auch gegen Brüssel.

    Die deutsche Bevölkerung hat hier dieses eine Mal eineentscheidende Möglichkeit, Europa zu retten. Und ihre Freiheit wie IhrenWohlstand. Denn nur wenn die Etablierten in der BRD am 22.09.2013 abgewähltwerden und eine Kraft in die Regierung kommt die einmal Deutschland wiederherstellt und sein Ansehen erneuert, kann Europa gerettet werden. DennDeutschland besteht nicht nur aus den 12 Jahren der Nazi-Zeit, sondern hat fürEuropa eine überragende über 1000jähirge Prägungsgeschichte geleistet, dieheute nicht aufhört. Hört Deutschland auf, hört Europa auf. So einfach kann mandas auf einen Nenner bringen.

    Und das ist die Verantwortung der Deutschen für Europa!Wählt die Etablierten wie die Regierung ab die Europa nicht retten können,sondern immer tiefer ins Elend führen! Wählt diejenigen, die die Kompetenzmitbringen, die Dinge noch klar zu sehen und Deutschland retten können undsomit Europa!

    Deshalb wählt aus Eigennutz und aus GutmenschengemeinsinnEuropa! Und deshalb wählet die AfD, die einzige Kraft derzeit in Deutschland,die eine Änderung vor dem Ende herbeiführen kann. Bevor wieder „alles inScherben fällt!“

    Erkennet EureVerantwortung für Eure Nachbarn und Euch selbst! Deshalb: AfD!

    Teilen, Teilen,Teilen, Teilen, Teilen, Teilen, Teilen, Teilen, Teilen, Teilen, Teilen

Kommentar verfassen