Politiker, kannst Du YouTube?

Die Zeiten, in denen Politiker sich nur mit Reportern und Fernsehkameras auseinandersetzen mussten, sind wohl endgültig vorbei. Die Gouverneurswahlen im US-Staat Minnesota läuten offiziell das Zeitalter der eDebatte ein: Bei der Minnesota Gouverneurs-eDebatte stellen sich Politiker den Bürgerjournalisten, Podcaster und Videobloggern. Die Kandidaten halten ihr Eingangsstatement per YouTube-Video. Wähler stellen ihre Fragen per eMail, die Gouverneurskandidaten beantworten sie als Podcast und können Links zu weiteren Informationen bereitstellen. Der gesamte Vorgang wird gesammelt und von einer zentralen Website aus abrufbar sein.
Medienkompetenz wird damit für Politiker immer wichtiger: "Kannst Du YouTube?" entscheidet hier darüber, ob die Kandidaten sich mit ihren Wählern austauschen können und bietet den Wählern direkten Zugang zum politischen Prozess. Damit zeigt eDemocracy-Experte Steven Clift ("Democracies Online"), wie man auch mit einfachen Mitteln eine umfassende Diskussionsplattform schaffen kann.

Kommentar verfassen