Neuseeländer machen Gesetze mit Wikis

Die Neuseeländische Regierung überarbeitet das Polizeigesetz – und alle Bürger dürfen mitmachen. Die neuseeländische Polizei bietet ein Wiki
an, eine Online-Datei, die alle Internetnutzer gmeinsam bearbeiten können. Hier sollen die Neuseeländer Änderungsvorschläge für das 50 Jahre alte Gesetz verfassen können.

"Gesetzgebung sollte nicht nur den Politikern vorbehalten werden," begründete der für das Projekt zuständige Polizeibeamte Hamish McCardle den Schritt gegenüber dem Nachrichtenportal stuff.co.nz. "Das Wundervolle an so einem Wiki ist, dass wir es für Menschen überall auf dieser Welt öffnen können – etwa für Akademiker oder Verfassungsrechtler mit Interesse an Gesetzgebung." Dadurch könnte die Regierung auf einen großen Pool qualifizierter Meinungen zurückgreifen. 2008 soll das Parlament die Vorschläge prüfen, bevor das Gesetz in Kraft tritt.

Kommentar verfassen