Neue Struktur der Internetverwaltung

Endlich Einigung: Seit dem 1. Oktober gibt es ein neues Abkommen zwischen dem US-Handelsministerium und der ICANN. Welche Veränderungen bringt dieser Vertrag für die Verwaltung des Internets mit sich?

Die Neuregelung der Aufsichtsarchitektur der ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) bedeutetet im Prinzip mehr Unabhängigkeit von der US-Regierung. Gleichzeitig gibt es potentielle Einflussmöglichkeiten für andere Regierungen. Aber auch unterschiedliche Nutzergruppen sollen nun bei der Evaluierung der Entscheidungen der ICANN mitwirken.

Es bleibt aber fraglich, inwieweit der Vertrag als Neuausrichtung der von den USA dominierten Netzpolitik zu begreifen ist. Ob zivilgesellschaftlichen Interessengruppen tatsächlich mehr Partizipations- und Kontrollmöglichkeiten eingeräumt werden, wird auch von ICANN-Expertin Dr. Jeanette Hofmann mit Spannung erwartet.

Kommentar verfassen