Netz-Konferenz: “Facebook Revolutions?”

Ab 19. September 2011 richtet die Virtuelle Akademie der Friedrich-Naumann-Stiftung eine internationale Konferenz unter dem Titel „Facebook Revolutions? – Die Bedeutung von Social Media für den politischen Wandel in der arabischen Welt“ aus.

Die internationale Konferenz findet vom 19. – 30. September ausschließlich online im Rahmen eines Seminars der Virtuellen Akademie der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit statt. Dabei soll die Rolle, die soziale Medien wie Facebook und Twitter während der Arabischen Revolution spielten, kritisch hinterfragt werden. Thematisiert wird aber auch die Bedeutung traditioneller Medien wie Al Jazeera. Internationale Experten, Journalisten und Politiker werden den Teilnehmern der Konferenz in Foren, Video-Chats und Video-Statements Rede und Antwort stehen. Die Arbeitssprachen sind Deutsch und Englisch. Programmpunkte, die in Echtzeit übertragen werden, finden jedoch ausschließlich in Englisch statt.

(Video-Ankündigung der Konferenz)

Die Besonderheit des virtuellen Seminars ist es, dass die Teilnehmer proaktiv die bereitgestellten Materialien selbst studieren und auswerten müssen, um sich dann auf elektronischem Wege darüber miteinander auszutauschen.

Die Konferenz findet in Zusammenarbeit mit politik-digital.de statt.

Weiterführende Links:

Kommentar verfassen