Nachwuchs-Politiker gesucht

Ab Samstag, 28. August 2010 diskutieren Jugendliche aus ganz Deutschland über Politik und sollen mit kreativen neuen Ideen einen frischen Wind in das politische Establishment bringen. Das zumindest hoffen die Initiatoren von duhastdiemacht.de. Höhepunkt des Projekts wird die direkte Konfrontation der jugendlichen Teilnehmer mit der politischen Elite.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag – pünktlich um Mitternacht – findet der Launch des Diskussions-Portals statt, das schon Mitte Juni von den Verantwortlichen angekündigt worden war. Bis Ende des Jahres sollen auf der Plattform politische Themen jugendgerecht aufbereitet und zur Diskussion gestellt werden. Damit wollen die Verantwortlichen des UFA-Labs und der Robert Bosch Stiftung vor allem 17 bis 23-Jährige stärker für Politik interessieren. 

„Wir haben viele Ideen, die wir gemeinsam mit den Jugendlichen entwickeln wollen“, sagt Barbara Banse vom UFA-Lab gegenüber politik-digital.de. Kernelement des gesamten Projekts sei, dass Jugendliche Beiträge mit politischen Inhalten für andere Jugendliche erstellen und darüber diskutieren. Es sei dabei auch immer wichtig, die Jugendlichen nicht alleine zu lassen, sondern sie redaktionell zu betreuen.

Viele Fragen offen

Hinauslaufen soll das Projekt laut Banse auf eine Konfrontation mit Politikern am Ende des Jahres, sowohl online als auch offline. Welche Politprominenz genau daran teilnehmen wird, steht noch nicht fest. Überhaupt habe man absichtlich noch einige Fragen offen gelassen, um auf jede Entwicklung eingehen zu können, so Banse. Auch eine Verlängerung des Projekts über Dezember 2010 hinaus sei deswegen nicht ausgeschlossen.

Aufmerksamkeit wollen die Projektbetreiber mit medienwirksamen Kooperationspartner wie MTV erzeugen. In diesem Zusammenhang sollen auch verschiedene, bei der Jugend beliebte Prominente wie zum Beispiel Revolverheld zum Mitmachen animiert werden, so Melanie Schuster vom Kooperationspartner Robert Bosch Stiftung.

Eine Antwort auf Nachwuchs-Politiker gesucht

  1. droth sagt:

    Der Start der Seite hat sich um einen Tag nach hinten verschoben und findet nun in der Nacht von Freitag auf Samstag statt.

Kommentar verfassen