Metaller kämpfen um jede Stimme

Guido Westerwelle wird mit einer Stimme Mehrheit Kanzler, melden die Nachrichten auf www.nachrichten-tv24.de. Mit dem vermeintlichen Video aus der Zukunft will die IG Metall Wähler mobilisieren. Die Gewerkschaft ließ sich vom US-Wahlkampf inspirieren.

 

nachrichten-tv24.deIm amerikanischen Vorbild zur Präsidentschaftswahl 2008 konnte jeder seinen eigenen Namen oder den von Freunden in einem Nachrichtenbeitrag erscheinen lassen. Dort hieß der fiktive Sender CNNBC und statt Westerwelle gewann angeblich das Duo John McCain und Sarah Palin mit nur einer Stimme Vorsprung.

Durch die Weiterempfehlung an Freunde und Bekannte ließen tausende Menschen im US-Wahlkampf das Video zu einem viralen Erfolg werden.
Das IG-Metall-Video setzt auf das gleiche Prinzip.

Kommentar verfassen