Ossi Urchs: Web 2.0 ist “digitaler Lifestyle”

Ossi Urchs, der durchaus auch schon als "Ex-Internet-Guru" bezeichnet wurde, hat auf dem D21-Kongress eine bemerkenswert nachvollziehbare Erklärung und Zusammenfassung für das geliefert, was uns derzeit als "Web 2.0" so um die Ohren weht. Ich vermute, er wird das morgen hier ablegen, aber ohne Audio-Schiene ist es leider nur halb so schön. Seine These: Web 2.0 ist keine Technologie, kein Geschäftsmodell und kein Design-Trend – Web 2.0 ist einfach ein "digitaler Lifestyle". Der Trend würde Handel, Wirtschaft und Medien vor neue Herausforderungen stellen. Komisch: die politische Kommunikation kam dabei nicht vor. Seine Rasta-Locken haben zwar so gar nicht in das Business-Nahe Umfeld gepasst, aber die Fotografen und Kameramänner fanden’s super. Ach ja: Wirtschaftsminister Glos war auch da. Er kündigte an, dass am 18. Dezember auf einem Gipfel mit Angela Merkel die neue Informationsgesellschaftsstrategie iD2010 ("Aktionsprogramm Informationsgesellschaft 2006") vorgestellt werden wird. Das Programm gibt es noch nicht, aber die Website steht schon.

Kommentar verfassen