Was passiert mit den Ergebnissen von E-Partizipation-Projekten?

Internetdiskussionen gewinnen als Instrument der Bürgerbeteiligung immer weiter an Bedeutung. In Städte wie Hamburg, Berlin oder München konnten die Bürger beispielsweise über Gentechnik oder Familienpolitik diskutieren, Ideen für die Stadtplanung entwickeln oder Vorschläge zur Haushaltskonsolidierung einbringen. Aber was passiert eigentlich mit den in diesen Diskussionen entwickelten Ideen und Verbesserungsvorschlägen? Haben die Projekte wirklich ernsthafte Konsequenzen? Unter www.demos-monitor.de beschreibt die Firma TuTech, welche politischen und gesellschaftlichen Einfluss Online-Diskurse ausüben.

Kommentar verfassen