Google-Chef warnt Politiker vor der Macht des Internets

Reuters berichtet über die Visionen des Google-CEO Eric Schmidt. Seiner Ansicht nach soll das Internet in fünf Jahren in der Lage sein, sofort zu überprüfen, ob Aussagen von Politikern korrekt seien oder nicht. Politiker werden die Auswirkungen des Netzes noch zu schätzen wissen, das zudem den Ausgang von Wahlen beeinflussen werde.

Dabei sieht er nicht Google selbst in der Verantwortung zu entscheiden, was “richtig” oder “falsch” sei: “One of my messages to them (politicians) is to think about having every one of your voters online all the time, then inputting ‘is this true or false.’ We (at Google) are not in charge of truth but we might be able to give a probability”.

Kommentar verfassen