Die taz hat Spaß am Bloggen

Im Juni hat die taz begonnen ihr Internetangebot mit einer Reihe an Blogs zu bereichern. Verschieden Autoren bloggen zu internationalen Themen, Kultur, Sport, Wissen, Leib & Seele und Medien. Ein Video Blog stellt Fundstücke aus YouTube und Google Video vor – zwei Videos, ein Thema!

Das Experiment ist geglückt und kommt bei den Lesern gut an. Grund genug für die Zeitung thematisch nachzulegen. 17 verschiedene Blogs gibt es mittlerweile, um alle Themen abzudecken. In typischer taz Manier wird natürlich auch etwas provoziert – mit einem Hitler-Blog:

„Der böse Mann mit dem kleinen Bart ist noch gar nicht tot! Mindestens zweimal am Tag, sagt er mir hallo!“ sang Jan Delay – mit Recht: So viel Hitler war selten. Die Erben der Schergen vergleichen und hetzen, forschen und lachen, dokumentieren und debattieren. Hier wird es aufgeschrieben.”

Der fleißige Blogger Daniel Erk erzählt darin nicht nur von Schicksal einer Käferart namens Anophtalmus hitleri, sondern auch von der neuen Burger King Filiale auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände in Nürnberg. Aber es gibt ja auch immer noch 16 andere Themen!

Kommentar verfassen