Pew Internet Project erforscht den typischen amerikanischen Blogger

Eine neue Studie des Pew Internet & American Life Project hat das Profil der amerikanischen Blogger unter die Lupe genommen. Der Befund: Ein erstaunlich großer Teil (39%) der amerikanischen Netizens bloggt, mehr als die Hälfte der Blogger sind unter 30 Jahre alt. Befragt zu den häufigsten Themen ihrer Beiträge war immerhin die zweithäufigste Nennung (11%) “Politics and government” – die Blogger sind also durchaus ein politisch sehr aktiver Haufen. Bemerkenswert auch die Rolle der Weblogs als Gleichmacher: Während 74% der gesamten amerikanischen Onlinebevölkerung Weiße sind, liegt der Anteil bei Weblogs bei “nur” 60%. Das klingt zwar zunächst nach nur einer recht kleinen Veränderung, deutet aber einen sehr wünschenswerten tiefgreifenden Wechsel an. So ist z.B. der Anteil der spanischsprechenden Hispanic-Bevölkerung von 11% auf 19% gesprungen: Damit ermöglicht die Blogosphäre vormals weitgehend ausgeschlossenen Bevölkerungsgruppen erstmals ganz neue Beteiligungsmöglichkeiten.

Hier geht’s zur Studie.

Kommentar verfassen