politik-digital.de lädt ein zum Dialog

Zu gleich zwei Veranstaltungen lädt politik-digital.de im Juni nach Berlin.

Am Dienstag, den 20.06. um 18.30 Uhr wird unter dem Titel “Facilitating active citizenship: e-participation projects in Germany and UK” die gemeinsame Studie von British Council und politik-digital.de vorgestellt.


In zahlreichen Ländern Europas werden seit geraumer Zeit verschiedenste Anstrengungen unternommen, Demokratie offener zu gestalten und die Bürgerinnen und Bürger stärker in den politischen Willensbildungsprozess einzubinden. Die Nutzung dieser Möglichkeiten, die häufig unter dem Begriff „ePartizipation“ zusammengefasst werden, hat auch in Deutschland und
Großbritannien in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Um den deutsch-britischen Erfahrungsaustausch in diesem Bereich anzuregen, haben British Council und politik-digital.de im März dieses Jahres ein gemeinsames Rechercheprojekt gestartet. Die Studie definiert Begriff ePartizipation kurz und zeigt einen repräsentativen Querschnitt aktueller oder rezenter
Initiativen in beiden Ländern.
Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt, Veranstaltungsort ist das British Council Centre, Hackescher Markt 1. Die Teilnahme ist kostenfrei. Ab ca. 20.00 Uhr bietet ein Empfang Gelegenheit zur informeller Fortsetzung des Gedankenaustauschs bei Getränken und Imbiss. Im Anschluss sind die Teilnehmer herzlich eingeladen, gemeinsam der Live-Übertragung des
Fußball-WM-Spiels England:Schweden zu folgen. Aufgrund des begrenzten Platzes bitten wir um eine Anmeldung unter politik-digital.de/britishcouncil.

Am Mittwoch, den 21.06 um 18.30 Uhr findet der Auftakt einer neuen Veranstaltungsreihe von politik-digital.de und der Initiative ProDialog statt. Veranstaltungsort ist der Sitz der Initiative ProDialog, Dorotheenstraße 35, 10117 Berlin.

Gemeinsam holen wir internationale Gäste aufs Podium, die neue Wege der politischen Kommunikation zwischen Bürgern und Politik eingeschlagen haben. Den Anfang macht Ross Ferguson, Direktor des eDemocracy-Programms der Hansard Society in London zum Thema: „Von der repräsentativen zur partizipativen Demokratie – Verändern die Beteiligungsmöglichkeiten der neuen Medien die politische Kultur?“
Ross Ferguson wird von den Aktivitäten des britischen Parlaments berichten, mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen. Sind die Briten uns voraus? Welche Erfahrungen wurden in Großbritannien mit Online-Kommunikation zwischen Bürgern und Parlamentariern gesammelt? All das sind Fragen, die sich an seine Ausführungen anschließen können.
Wir hoffen auf eine angeregte Debatte und freuen uns über Ihr Kommen.
Anmelden können Sie sich telefonisch unter 030/20617940, per eMail an anmeldung@prodialog.org oder direkt im Internet.

Kommentar verfassen