netzeitung plant community-broadcasting

In ca. zwei Wochen wird die netzeitung mit einem neuen Projekt online gehen: “Readers Edition” heißt das Projekt, von dem bislang nur eine Vorankündigung im Netz zu sehen ist. Gestern kam die Freigabe für das zu verwendende Logo, so dass jetzt der Zeitplan stehen dürfte. Die Idee: Nutzer tragen mit eigenen Artikeln zur Content-Maschine der netzeitung bei; ein Qualitätsmanagement findet unter anderem über User-Wertungen der bereitgestellten Artikel statt. Zudem werden Moderatoren aus der Community sich um einzelne Texte kümmern. Idee ist, die Redaktion weitgehend rauszuhalten, so dass wirklich ein User-Bereich entsteht, der qualitativ hochwertigen Journalismus bietet.

Eine Antwort auf netzeitung plant community-broadcasting

  1. Peter Schink sagt:

    Danke für die Erwähnung. Nur eine kleine Ergänzung: “zur Content-Maschine beitragen” klingt, wie wenn wir künftig die Zeitung statt mit Redakteuren mit Lesern machen wollen. Mitnichten. Die Readers Edition wird eine Zeitung, die mit der Netzeitung eigentlich nichts zu tun hat (bis auf die Verlinkung).

Kommentar verfassen