eParticipationgovernment? Neuer Trend zur “Personal Internet Page”

Im Vereinigten Königreich und nun auch in Holland gibt es anscheinend einen neuen Trend zum “eParticipationgovernment”. In England hat der “Wakefield Metropolitan District Council” in Yorkshire, eine Community-Website gestartet, damit lokale Gruppen und Organisationen ihre eigenen Inhalte hier veröffentlichen können. Es ist angeblich eine auf Weblogs basierende eGovernment-Lösung. Das Projekt bietet Bürgern die Möglichkeit, eine eigene
Website zu betreiben, die Veranstaltungen, Jobs, Lokale Nachrichten und Aktivitäten veröffentlicht.


Aber auch in Holland sollen die Bürger eine personalisierte Internetpräsenz erhalten. Bei diesem Angebot soll der Nutzer seine Daten (tax information, grants, licenses and social security data) angezeigt werden und über wichtige Ereignisse informiert und erinnert werden. Das Ziel ist die Einsparung von Verwaltungskosten. Das Testprojekt “Personal Internet Page” (PIP) soll später in diesem Jahr starten.

Auch andere Länder in Europa haben ähnliche Dienste im Angebot. Dänemark bietet Bürgern etwa eine Mailbox und eine Art Digitale Signatur, um alle öffentlichen Dienste personalisiert in Anspruch nehmen zu können.

Kommentar verfassen