Das Netz als interpersonale Recherchehilfe

Lycos hat heute einen neuen Dienst “Lycos iQ” gestartet. Hier kann die Recherche im Internet mit einem sozialen Netzwerk-System und einem Bookmark Manager verknüpft werden. Das Prinzip basiert darauf, dass Surfer beliebige Fragen stellen können, die andere Nutzer beantworten. Der Fragesteller bewertet danach die Qualität der Antworten. Echte Belohnungen gibt es für die Mitarbeit nicht. Ein (virtuelles) Punktesystem belohnt diejenigen, die die Fragen beantworten. Einen ähnlichen Dienst gab es vor etwa fünf Jahren bei meOme.de. Damals gab es allerdings fest engagierte Ratgeber. Ob das offene Prinzip der öffentlichen Partizipation hier zum Erfolg führt? Man darf gespannt sein.

Kommentar verfassen