D21-Projektleiter fordert verstärkte Nutzung der eGov-Infrastruktur von der neuen Bundesregierung

Das Magazin eGovernment Computing berichtet über die Forderung von D21-Projektleiter Norman Heydenreich (Microsoft Deutschland) nach einem verstärkten Einsazt von eGovernment durch die neue Bundesregierung: „Die neue Bundesregierung sollten das Potenzial von eGovernment als Werkzeug für die Lösung der großen Herausforderungen des Haushalts sowie der Stärkung des Wirtschaftsstandorts im globalen Wettbewerb mehr nutzen und den Aufbau einer modernen eGovernment-Infrastruktur in ihrem Koalitionsvertrag Priorität einräumen. In der modernen Informationsgesellschaft sollte die eGovernment-Infrastruktur die gleiche Bedeutung wie das Verkehrswegenetz haben.“

Kommentar verfassen