Verbraucherzentrale richtet Spam-Beschwerdestelle ein

Die Verbraucherzentrale hat heute die Einrichtung einer Spam-Beschwerdestelle bekannt gegeben. Unter beschwerdestelle@spam.vzbv.de “können Verbraucher dem vzbv per Mail unerwünscht eingetroffene Spams übermitteln. Der vzbv überprüft diese Fälle und wird in geeigneten Fällen juristisch gegen Spam-Versender und deren Auftraggeber vorgehen”, heißt es in der Pressemitteilung der Verbraucherzentrale. Na prima, da werde ich doch gleich mal einen Schwung rüberschicken.

Eine Antwort auf Verbraucherzentrale richtet Spam-Beschwerdestelle ein

  1. Alex Bepple sagt:

    Das Ansinnen ist löblich. Ich frage mich nur, wie die Verbraucherzentrale gegen ausländische Spam-Versender vorgehen will.

Kommentar verfassen