Klaus Leggewie zur eGovernment-Strategie des Bundes

Im Gespräch mit tagesschau.de sprach Claus Leggewie über die Möglichkeiten und Gefahren von E-Government-Projekten wie “BundOnline 2005″. “Leggewie: Mit Demokratie hat E-Government nur unter dem Aspekt der Output-Legitimation zu tun. Bürger freuen sich, wenn der Staat funktioniert und leistungsfähig ist. Für digitale Administration, auch Online-Wahlen, hat man Millionen investiert, für die Nutzung des Internet als Medium politischer Bürgerkommunikation und Partizipation, also für Input-Legitimation, aber relativ wenig. […] Für anspruchsvolle Bürger ist eine Politik nicht nur im Ergebnis gut. Sie wird auch dadurch gut und legitim, dass die Bürger an ihrer Formulierung und Ausführung maßgeblich selbst beteiligt waren und sind.”

Kommentar verfassen