Studie: Geringe Beteiligung an Online-Partizipation

Rund 600 Menschen haben an der Online-Umfrage “Wahlkampf in der Blogosphäre – Weblogs im Vorfeld der Bundestagswahl 2005″ der Uni Bamberg teilgenommen (wir berichteten). Eines der Ergebnisse: Online-Beteiligungsmöglichkeiten werden nur von einem kleinen Teil der Internetnutzer wahrgenommen. Weblogs hätten sich aber innerhalb kürzester Zeit als politisches Info-Medium etabliert. Über den tatsächlichen möglichen Einfluss der Blogosphäre auf den Wahlkampf bietet die Studie kaum Hinweise – ein zweiter Durchgang der Studie in einem näheren Abstand zur Bundestagswahl ist geplant. Hier zur Studie (PDF, 17 Seiten).

Kommentar verfassen