MdB Otto startet Weblog

Hurrah, endlich mal wieder eine kleine Innovation: Das Mitglied des Bundestags Hans-Joachim Otto (FDP) hat seit Anfang Februar einen eigenen Weblog. Der Blog kommt optisch recht rudimentär daher, aber das ist auch ok, finde ich – wichtiger ist, dass der Inhalt stimmt und Politik etwas transparenter gemacht wird. Bislang sind Weblogs bei MdBs in Deutschland ja eine absolute Seltenheit, ich habe auf Anhieb nur zwei gefunden. Dass ausgerechnet MdB Otto einen Weblog einrichtet ist kein Zufall. Er ist für Neue Medien in seiner Fraktion zuständig. Weiter so, Herr Otto – und beehren Sie uns mit ein paar internen Sichtweisen, die man nicht in Pressemitteilungen lesen kann. Wir hoffen allerdings, dass Herr Otto den Weblog selbst bespielt, und nicht einer der Referenten – das würde nämlich früher oder später auffallen, weil dann die Handbremse doch immer angezogen bleibt – und es degradiert den Weblog zu einem reinen PR-Instrument. Da Weblogs zudem gerade die persönliche Sichtweise darstellen sollen, ist eine Auslagerung nicht opportun.

Kommentar verfassen