Weblog-Zensur in China

Die Frankfurter Rundschau berichtet über eine Liste von 987 Begriffen, deren Veröffentlichung in chinesischen Weblogs zur Zensur führt. Den über 300 000 chinesischen Bloggern ist somit eine freie Meinungsäußerung nicht möglich. Die wichtigsten chinesischen Internet-Provider haben diesen Filter eingebaut. Sobald ein missliebiges Wort auftaucht, wird automatisch abgeschaltet.
Den Umfang des Indexes hat nun ein Team an der kanadischen University of Toronto ermittelt. Den ganzen Artikel finden Sie hier.

Kommentar verfassen