EU will stärker über Info-Gesellschaft nachdenken

Die EU-Kommission will ab Anfang 2006 Projekte lancieren, die eine “neue Vorstellung von der Informationsgesellschaft” entwickeln wollen. Im Jahr 2005 will sich die Kommission dafür mit dem Europäischen Parlament, dem Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss, dem Ausschuss der Regionen und mit der eEurope-Beratergruppe zusammensetzen. Danach soll “eine neue politische Strategie” zur Förderung der europäischen Informationsgesellschaft vorgelegt werden. Das geht aus einer Mitteilung der Kommission vor, die “Herausforderungen für die europäische Informationsgesellschaft ab 2005” betitelt ist.

Kommentar verfassen