Weblogs werden in der politischen Agenda wahrgenommen

Laut dem aktuellen Newsletter von politicsonline.com bestimmen Weblogs die politische Agenda im Präsidentschaftswahlkampf der USA mit. In der vergangenen Woche machten die Weblogs in den USA mit ihren Nachforschungen zur Erfüllung der Wehrpflicht von George W. Bush Schlagzeilen. Aktuell treten die Aktivitäten der Blogger durch ihren Einfluß auf die politische Agenda in Erscheinung. Weder traditionelle Medien noch Politiker können es sich leisten, die Weblogs zu ignorieren, so das Onlineportal.

Kommentar verfassen