Hart(z) IV

Wollte schon lange darüber berichten: Es gibt ein Weblog zum Thema: Das Hartz-Blog. Dort findet sich einiges zu den umstrittenen “Montagsdemos”, oft aus Quellen von Nachrichtenportalen oder Agenturen. Inhaltlich verantwortlich ist eine Privatperson – Claudia Kilian: “Ich versuche am Beispiel der Arbeitsmarktreform mal eine zeitlang die Nachrichten, News und Kommentare zu sammeln. Ob das den Blick auf die Situation aus einer anderen Perspektive erleichtert?”, fragt sie im Impressum. Welche soll es denn sein? Auf alle Fälle hat sie schon eine Menge an Infos zusammengetragen. Nur die eigene Meinung kommt selten durch.

Kollege Ognibeni vom sehr lesenswerten Blog Artikel-20 berichtete am 23.7. über den damailgen Aufreger des Tages: “Doch sicher die West-Beamten aus den Überschussbeständen der Deutschen Bundespost, die in den Osten geschickt werden sollen, um dort Ost-Arbeitslose schonend über die Ungewissheit Ihrer Zukunftsaussichten in Zeiten von Hartz IV zu informieren.” Ein lesenswerter Kommentar, der zeigt, was das Politische an Blogs sein kann.

Kommentar verfassen