Studie zum Internetwahlkampf in Frankreich online

Die Initiative ProDialog hat eine Studie zum Frankreich-Wahlkampf veröffentlicht, die besonders auf die Internetkampagnen von Ségolène Royal und Nicolas Sarkozy eingeht. In der Studie kann man nachlesen, wie man in Europa im Internet Wahlkampf macht, ohne die USA vollständig zu kopieren. Neu war demnach, dass die französischen Präsidentschaftskandidaten im Internet nicht nur via WebTV sendeten, sondern auch wechselseitige Kommunikation zuließen. Kritik der User steckten Royal und Sarkozy nicht nur weg, sondern gingen zum Teil auch darauf ein.

Die Studie kann man sich hier als PDF kostenlos herunterladen. Am Montag, 23. Juli, kann man ab 13 Uhr mit Kerstin Plehwe von der Initiative ProDialog und dem Politikberater Mario Voigt zum Frankreich-Wahlkampf und über die Studie chatten. Zum Chat geht es hier entlang. Politik-digital.de übernimmt die technische Betreuung des Chats.

Kommentar verfassen