Republikanische Spin-Doktoren als Internet-Aktivisten

Weil sich in den vergangenen Jahren zahlreiche Blogs und Onlinemedien auf die republikanische Mehrheit im US-Repräsentantenhaus eingeschossen hatten, wollen zwei Republikaner es jetzt genauso mit der aktuellen demokratischen Mehrheit halten. Das Majority Accountability Project (MAP) will durch Recherche Fehlverhalten der Demokraten aufdecken.


Hinter dem Projekt stecken zwei Schwergewichte aus dem Umfeld der republikanischen Partei: Michael Brady war für strategische Kommunikation beim Republican Congressional Committe verantwortlich, Michael Giuliani war u.a. für das Spendensammlen für die Senatswahlen zuständig.

Dafür dass zwei hochrangige Kommunikationsprofis und Spin-Doktoren hinter der Seite stehen, wirkt die Optik der Homepage geradezu gewollt unprofessionell. Zumal auch die David-All-Group zum MAP beigetragen hat – eine Gruppe von Republikanern, die republikanische Abgeordnete in Sachen Web 2.0-Strategien und -Technologien berät.

Kommentar verfassen