100-Dollar-Laptops sollen im Oktober fertig sein

Im Oktober soll der so genannte 100-Dollar-Laptop ausgeliefert werden. Das teilte die Initiative “One Laptop per Child” (Ein Laptop für jedes Kind) mit. Das Start der Auslieferung hatte sich immer wieder verschoben – die ersten Prototypen wurden im Mai 2006 vorgestellt, ursprünglich sollten die ersten Geräte schon im April 2007 fertig sein. Auch das Preisversprechen kann die Initiative nicht halten: Statt der geplanten 100 US-Dollar werden die Geräte etwa 175 US-Dollar kosten – dafür sollen sie mit besserer Software ausgestattet sein.

Einzelpersonen haben keine Chance auf den Billig-Rechner – auf Initiative der jeweiligen Regierungen wird er nur an Schulen ausgegeben. Kinder in Entwicklungsländer erhalten so die Möglichkeit, den Umgang mit den neuen Medien zu lernen.

Kommentar verfassen