Re:Publica: Deutsche Welle bald auf google-Videoportal

Podcasts are dead? Mitnichten: Gero Schmit-Sausen von der Deutschen Welle berichtet, dass die über 80 Podcast-Angebte des deutschen Auslandssenders rund eine Milionen mal pro Monat abgerufen werden, Tendenz weiterhin steigend. Geschätzte 20% der Nutzer säßen in Deutschland (wo man Deutsche Welle eigentlich nicht schauen kann), rund 80% im Ausland. Auch mit dem Videocast-Angebot könne man sich mit der Kokurrenz messen: Das VCast-Angebot der DW sei noch vor dem VCast-Angebot der BBC eingeführt worden. Auch für die Deutsche Welle stellt sich die Frage, wie man mit anderen Plattformen wie YouTube oder myvideo umgeht. Schließlich sind das keine Nutzer, die in die DW-Statistik eingehen. Aber das sind die Vorteile des öffentlich-rechtlichen Rundfunks: nur die Sendung zählt. Entsprechend geht die DW noch diesen Monat mit einem eigenen Channel beim google-Videodienst online und sei damit das erste deutsche Rundfunkunternehmen mit eigenem google-Channel. Zudem sei eine Kooperation mit YouTube in Planung.

Eine Antwort auf Re:Publica: Deutsche Welle bald auf google-Videoportal

  1. Johannes sagt:

    Das gefällt mir! Es ist auch schade, wenn man in YouTube und Co nur einen Konkurenten (oder wie auch immer) sieht…

Kommentar verfassen