Free Content – Free Culture

US-Rechtsprofessor Lawrence Lessig warnte vor einer zu harten Gesetzgebung beim Urheberrecht, damit das “kreative und demokratische Potenzial” der sogenannten “remix culture” nicht verloren gehe. Die Kriminalisierung des Kopierens dürfe nicht zu einem “death of culture” führen, sagte Lessig, der seinen Vortrag bereits einige Tage zuvor beim Wizard of OS Kongress präsentiert hatte und das Publikum auch ein zweites Mal mit seiner multimedialen Präsentation begeistern konnte.

Atul Chitnis von der Linux Users Group aus Bangalore berichtete von der Einführung freier Software in Indien. Beide Vorträge wurden am 14. Juni im Rahmen des Workshops “Geistiges Eigentum – Free Content, Free Culture” der Alcatel SEL Stiftung gehalten. Vor Ort für uns war Christian Hochhuth.

Kommentar verfassen