1 Grund für Politiker zum Bloggen

Endlich mal wieder Zeit, durch andere Blogs zu streifen und nach spannenden Meldungen zu suchen. Und nicht nur die knappe Zeit mit Spam-Löschen vergeuden. Lang musste ich nicht suchen:
Nico Lumma berichtet über „10 Gründe warum Politiker nicht bloggen“. Grob zusammengefasst: Politker bedienen sich lieber Bild, Bams und Glotze, fürchten die Auseinandersetzung und Festlegung auf Standpunkte und fürchten den Verlust des Agenda-Settings.

Lummas Anti-Thesen sind eine Antwort auf Loics 10 Gründe, warum Politiker bloggen sollten. Aber Lumma hält das für eine schöne Utopie, die leider nie kommen werde. Ein weiterer Punkt Lummas: Politiker haben keine Zeit zum Bloggen. Für Spitzenpolitiker wie Merkel und Schröder trifft das sicher zu. Aber unbekanntere Politiker könnten mit der Nische „Blogs“ und dem richtigen Thema sicher das Bekommen, was sie am dringendsten suchen: die Ressource Aufmerksamkeit.

Kommentar verfassen