Bund: 40 Millionen für eGovernment-Berater

Bis zu 35.000 Personentage und 40 Millionen Euro Auftragsvolumen: Der Bund hat Beratungsbedarf in Sachen eGovernment. Über die Bundesstelle für Informationstechnik holt sich das Bundesverwaltungsamt seit Januar 2007 etwa 50 Berater aus zehn Firmen ins Haus, die von 2007 bis 2009 beim Regieren und Verwalten mittels Informationstechnologie helfen sollen. Die Verträge können bis 2010 verlängert werden.

Kommentar verfassen