Mehr E-Demokratie durch Petitionsausschuss

Im Jahr 2007 unterstützten etwa 600.000 Bürger Eingaben an denPetitionsausschuss des Bundestages. Das zeigt der Jahresbericht des Petitionsausschusses, der am 27. Juni 2007, kurz vor der Sommerpause, veröffentlicht wurde. Vor allem die neu eingeführten elektronischen Petitionen hätten sich positiv auf die Statistik ausgewirkt.

Dies sei auf der einen Seite ein Vertrauensbeweis in das Gremium, so Kersten Naumann (Die Linke.), Vorsitzende des Petitionsausschusses zu heise.de. Zum anderen zeige dies aber auch, wie viele Probleme derzeit bestünden.

Auf der offiziellen Internetseite des Ausschusses ist es möglich, entweder eine Petition einzureichen oder sich zu Problemen „von allgemeinen Interesse“ zu äußern bzw. sich über aktuelle öffentliche Petitionen zu informieren.

Kommentar verfassen