Markus Heidmeier vom “blogspiel” in der Blogsprechstunde: “Podcasts sollten Radio nicht nachmachen”

Am 14. August 2007 war die Markus Heidmeier vom "blogspiel – blogs mit
radioanschluss" zu Gast in der Blogsprechstunde von politik-digital.de
und den Blogpiloten. Im Chat sprach er über das Konzept der Sendung "blogspiel", die Rolle von Podcasts und Blogs im Radio und die Zukunft der Massenmedien.

Eine Auswahl der Fragen und Antworten gibt es hier, das vollständige Protokoll wie immer auf politik-digital.de.

Warum sollten Weblogger am blogspiel teilnehmen? Feedback können sie ja auch für Podcasts und ihre Blogs bekommen.
"Stimmt. Aber im Unterschied zum privaten Blog oder Podcast versuchen
wir auch gerade das künstlerische Wort, also das Kurzhörspiel oder das
Kurzfeature zu unterstützen. Das gibt es in der momentanen
Podcastlandschaft zu selten. Das Projekt haben wir, trigger23,
gemeinsam mit der Hörspielredaktion des Deutschlandradio Kultur
entwickelt. So gibt es zum Beispiel ein Geräuscharchiv für Podcaster."

War/Ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk nicht sehr misstrauisch bis
arrogant gegenüber dieser "neuen" Bewegung? Es gab da ja auch von
einigen alten Medienhäusern diverse abfällige Kommentare…?
"Es gibt diese ziemlich überflüssigen Journalisten versus
Blogger-Debatten oder das häufig auf Seite der Etablierten
zirkulierende Schimpfwort vom „Loser-generated Content“. Ich halte das
für tatsächlich arrogant. Da verteidigt eine gefährdete Kaste ihre
ehemalige Exklusivität am Publizistenhimmel. Das Deutschlandradio war
da ganz anders. Neugier und das sichere Gespür für die Bedeutung des
Blogos- und Podosphäre. Hat mich beeindruckt."

Was ist deiner Meinung nach der größte Unterschied zwischen Podcasts und Radio?
"Ganz persönlich mag ich gerade die Podcasts, die gutes Talkradio
ungeschnitten machen. Da gab es beispielsweise mal eine Folge vom
Küchenradio über den so genannten Monoblockstuhl. Ein einstündiges
Interview – ungeschnitten -das war wunderbar und aufschlussreich.
Podcasts sollten versuchen, Radio nicht zu imitieren, das können die
Radiomacher mit ihren Ressourcen besser. Jingle, News und der ganze
Quatsch. Podcasts sind stark, wenn sie sich zur Ausführlichkeit
entschließen."

Eine Antwort auf Markus Heidmeier vom “blogspiel” in der Blogsprechstunde: “Podcasts sollten Radio nicht nachmachen”

  1. britta heidmeier sagt:

    Hallo! Ich bin verwundert,dass es so viele Heidmeiers gibt!Deshalb schreib ich Dir diese Zeilen.So sind mir nur Heidmeiers in Dortmund u.Kanada bekannt!Liebe Grüsse von Britta aus Letmathe(Iserlohn)!

Kommentar verfassen