“Macht Mitmach-Projekte einfach und attraktiv!”

"Keep it simple!", so lautete das Motto von Tom Steinberg, Gründer der britischen Nicht-Regierungsorganisation MySociety.org. Politische Mitmach-Projekte im Internet sollen einfach zu bedienen sein und den Nutzern einen guten Grund bieten, warum sie gerade diese Seite besuchen sollten. Die Diskussion um eDemokratie ist Steinberg häufig zu akademisch; gemeinsam mit politik-digital.de und Christian Heise von e-politik.de / e-demokratie.org organisierte er daher 2008 zum zweiten Mal eine Konferenz für ePartizipations-Praktiker: BerlinInJuly.

MySociety entwickelte unter anderem Webseiten wie "WriteToThem", "Schreib ihnen", über die Bürger Politiker aus ihrem Wahlkreis kontaktieren können, oder "FixMyStreet", "Reparier meine Straße". Über dieses Angebot können Nutzer Kommunalverwaltungen zum Beispiel auf Straßenschäden aufmerksam machen. 2006 richtete MySociety für den damaligen britischen Premier Tony Blair ein System für Online-Petitionen ein. Zudem führte die NGO das Projekt "NotApathetic" durch: Auf dieser Internetseit konnten Nichtwähler ihre Meinung sagen. Dies diente als Vorbild für politik-digitals "ich-gehe-nicht-hin.de".

2008 ist MySociety für die "Top Ten Who Are Changing The World of Internet and Politics" nominiert. Der von PoliticsOnline organisierte Wettbewerb zeichnet innovative politische Web-Projekte aus. Für ihr Lieblingsprojekt abstimmen können Internetnutzer hier.


Video: Volker und Tilman Agueras.

 

Creative Commons License
Das Video ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Eine Antwort auf “Macht Mitmach-Projekte einfach und attraktiv!”

  1. Gast sagt:

    Der fehlende Link zum Projekt “Reparier meine Straße” lautet:
    http://www.reparier-meine-strasse.de/

    Beste Gruesse!

Kommentar verfassen