Linkliste “G8 – Protest jenseits des Zauns”

Die Gipfelgegner rufen online zu Demonstrationen auf und drehen Protestvideos, Bundes- und Landesregierung informieren, bieten aber kaum Möglichkeit zum Dialog. Wer welche Inhalte zum G8-Gipfel 2007 in Heiligendamm bereitstellt, steht in der Linkliste.

 

G8
Gipfel 2007 in Heiligendamm

Offizielle Homepage der Bundesregierung zum G8-Gipfel. Hier finden
sich das aktuelle Programm, Hintergründe über die Gruppe
der Acht und Informationen über frühere G8-Treffen.

Polizei
Mecklenburg Vorpommern

Die Polizei Mecklenburg-Vorpommern informiert über ihre Vorbereitungen
für das Gipfeltreffen. Fragen über Verkehrsumleitungen,
Sorgen der Geschäftsleute, Übersichten über Demonstrationen
– all das bietet der Internetauftritt. Per Kontaktformular
können die Nutzer zudem Fragen stellen, Beschwerden einreichen
oder die Polizisten loben.

Landesportal
Mecklenburg-Vorpommern

Das Portal der Landesregierung zum G8-Gipfel stellt Informationen
geordnet nach Zielgruppen bereit: Für Anwohner, Unternehmer,
Journalisten und auch für Gipfelkritiker.

Junior-8-Gipfel/

. „Du bist der Gipfel“ – unter diesem Motto organisieren
UNICEF und die Morgan Stanley International Stiftung vom 3. bis
9. Juni das Treffen von 74 Jugendlichen aus den G8 Staaten und mehreren
Entwicklungsländern. Die Jugendlichen diskutieren die Themen,
die auch auf dem Gipfel-Programm stehen, und reden mit Vertretern
der G8 Staaten über ihre Anliegen.

Tourismuszentrum
Mecklenburgische Ostseeküste

Das Tourismuszentrum Mecklenburgische Ostseeküste hat ein Weblog
eingerichtet, über das die Nutzer online Hotelzimmer, Zugtickets
und Karten für das kulturelle Rahmenprogramm buchen können.

Auswärtiges
Amt

Das Auswärtige Amt informiert über die Ziele des G8-Gipfels.

Universität
Toronto

Hintergründe, aktuelle Neuigkeiten und Termine zum G8 Gipfel
findet man auf dieser Website der Universität von Toronto.

G8-Blog:
Der Weg nach Heiligendamm

Kritische Berichte und Gastkommentare veröffentlicht der Informationsbrief
Weltwirtschaft und Entwicklung auf seinem Weblog, den er in Kooperation
mit der Grünen-nahen Heinrich-Böll-Stiftung betreibt.

„Keine
Macht für G8“

Keine Macht für G8 ist die Kampagnenwebsite des globalisierungskritischen
Netzwerks Attac. Die Nutzer erhalten Tipps zur kreativen Protestgestaltung,
aktuelle Meldungen und eine Übersicht über die Veranstaltungen
im Vorfeld des Gipfels. Zusätzlich können sie einen Protestaufruf
online unterzeichnen.

Attac
G8-Blog

Mit Unterstützung von indymedia-Redaktueren bloggen Attac-Aktivisten
vom Gipfelgeschehen.

Block
G8

Unter dem Motto „bewegen.blockieren.bleiben“ haben sich
linke Aktivisten aus den unterschiedlichsten Hintergründen
zusammengeschlossen, um zum Start des Gipfels die Zufahrtswege nach
Heiligendamm zu blockieren. Ihre Unterstützung können
die Nutzer der Website deutlich machen, indem sie online den Blockade-Aufruf
unterschreiben.

Dissent!

Dissent! mobilisiert international gegen den G8 Gipfel. Die Internetseite
gibt einen Überblick über alle Demonstrationsaufrufe linker
Gruppen und weitere Veranstaltungen im Umfeld des Gipfels. In einen
Wiki können die Nutzer eigene Meldungen und Termine eintragen.

G8
Alternativgipfel in Rostock

Über 40 nationale und internationale linke Bewegungen organisieren
einen Alternativgipfel, der vom 5. bis zum 7. Juni in Rostock stattfinden
wird. Auf der Internetseite gibt es neben Programm, Pressemeldungen
und Anfahrtsbeschreibungen einen weiteren Aufruf, den die Nutzer
online unterzeichnen können.

G8
NGO-Plattform

Die im Januar 2006 gegründete G8 NGO-Plattform besteht aus
40 Nichtregierungsorganisationen. Auf ihrer Internetseite stellt
sie Terminübersichten über Demonstrationen und Alternativgipfel
bereit sowie eine ausführliche Linkliste. Die Mitglieder der
verschiedenen Arbeitsgruppen diskutieren über einen lebhaften
E-Mailverteiler.

G8-TV.org

Zum G8-Gipfel 2007 hat sich ein Netzwerk von Videoaktivisten zusammengeschlossen,
um über die Aktionen während des Gipfeltreffens zu berichten.
Die Website steht auf Deutsch und Englisch zur Verfügung, täglich
gibt es ein neues Video.

Großdemo
in Rostock

Am 2. Juni findet in Rostock eine Großdemonstration statt.
Über die Website werden Busse aus ganz Deutschland, aus Österreich
und aus der Schweiz organisiert, Materialien angeboten – und auch
hier gibt es einen Demo-Aufruf, unter den die Nutzer ihre Signatur
setzen können.

Indymedia

Auch 2007 berichtet die linke, unabhängige Medienplattform
Indymedia wieder live vom Gipfel. Ein Medienzentrum vor Ort in Heiligendamm
ist in Planung.

Spree8
Die Macher des Weblogs Spreeblick lassen Beobachter des Gipfeltreffens
live vom Geschehen bloggen. Per SMS können die Nutzer ihre
Eindrücke schildern. Anrufen ist ebenfalls möglich, die
Wortbeiträge erscheinen als MP3 auf der Website.

Gipfelblog.de
Vier Journalisten berichten vom Gipfel. Phillipp Dudek, Chef vom
Dienst bei der taz Hamburg, Sebastian Gerhard (blog2.de), Marco
Maas (The Maastrix) und Fiete Stegers (netzjournalismus.de) sind
im Pressebereich hinter dem Zaun. Sie schreiben, fotografieren und
filmen, was vor Ort geschieht.

"Und
jetzt? Politik, Protest, Propaganda"

Unter diesem Titel ist Band 2500 der suhrkamp edition erschienen,
in dem sich auch Globalisierungsgegner zu alten und neuen Protestformen
äußern. Auf der Website zum Buch können Nutzer Textauszüge
lesen und Nachrichten und Stellungnahmen zu den G8-Protesten kommentieren.

Kommentar verfassen