Landesforum 2011 in NRW


„Neue Formen des Friedens – soziale Netzwerke, Demokratiebewegungen und Menschenrechte“ ist das Thema einer von der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung (DVPB NW e.V.) ausgerichteten Tagung an der Ruhr-Universität Bochum (RUB) am 5. Oktober 2011 in Nordrhein-Westfalen.

Auf dem diesjährigen Landesforum 2011 des DVPB NW e.V. soll in Vorträgen, Diskussionen und Arbeitsgruppen hinterfragt werden, welche Rolle die Neuen Medien bei den jüngsten Demokratiebewegungen in der Arabischen Welt spielten, wie sie auf die nationale und internationale Politik einwirken und welche Bedeutung sie bei der Wahrnehmung von Krieg sowie der Mobilisierung von Friedensinitiativen haben. Weitere Themen sind „Jugend und Politik im Internet“, „Neue Medien in der politischen Bildung“ sowie „Soziale Netzwerke und wie im Unterricht damit umgehen?“. Zudem gibt es eine Schulbuchausstellung. Unter anderem hält Prof. Johan Galtung, der „Gründungsvater“ der Friedensforschung, einen Vortrag zum Thema „Diagnose, Prognose und Therapie der Arabischen Revolte – Zu Gebrauch und Missbrauch Humanitärer Intervention“. Zur Zielgruppe zählen vornehmlich Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen (z.B. Sozialwissenschaft, Friedensforschung, Geschichte) und Lehrer. Die Anmeldung muss schriftlich bis spätestens 26.9.2011 erfolgen. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Eine Antwort auf Landesforum 2011 in NRW

  1. Heiner Frick sagt:

    In den arabischen Ländern scheint auch die mangelnde Gleichberechtigung ein Faktor der Unruhen zu sein. Diesen erstaunlichen Zusammenhang hat unlängst Peter Jedlicka in “Gender Balance” erklärt – denn er hat Gender Statistiken mit Friedensstatistiken verglichen.

    H.Frick

Kommentar verfassen