InfoMonitor Dezember 2008: Konjunkturpolitik war Topthema

Die Konjunkturpolitik führt im Dezember 2008 die Liste der Topthemen in den Fernsehnachrichten an, wie der InfoMonitor des Instituts IFEM, Köln, ermittelt hat. Insgesamt 140 Minuten berichteten die vier Hauptnachrichten von ARD, ZDF, RTL und Sat.1 über dieses Thema.

Vor allem wegen der starken Berücksichtigung in den privaten Nachrichtensendungen platzierten sich die Themen rund um das Weihnachtsfest mit insgesamt 113 Minuten an zweiter Stelle der Topthemen. Es folgen die israelische Militäraktion im Gazastreifen (89 Minuten), die Krawalle in Griechenland (52 Minuten), die Krise der Autoindustrie (42 Minuten) und die Militäreinsätze gegen Piraten im indischen Ozean (41 Minuten) auf den Rängen 3 bis 6. Weitere Top-10-Themen waren: der Anschlag auf den Polizeichef von Passau, Klimaschutz/Klimapolitik, Datenskandal/Datenhandel sowie der CDU-Parteitag in Stuttgart.


Untersuchungszeitraum: 1.12.-31.12.2008
Untersuchte Sendungen: Tagesschau (20 Uhr); heute (19 Uhr); RTL aktuell; Sat.1 Nachrichten.
Quelle: IFEM, Köln. Grafik: politik-digital.de

Während bei „Tagesschau“ und „heute“ die Konjunkturpolitik im Dezember an erster Stelle stand, war es bei „RTL aktuell“ mit großem Vorsprung das Weihnachtsthema, in den „Sat.1 Nachrichten“ lagen beide Themen gleichauf an der Spitze. Das Thema Klimaschutz/Klimapolitik erreichte bei ARD und ZDF einen Top-10-Platz, bei RTL und Sat.1 jedoch nicht. Dafür platzierten RTL den Anschlag auf den Passauer Polizeichef und Sat.1 den Wintereinbruch in den USA als einzige auf einen der ersten zehn Plätze.

Für die Nachrichtenmagazine „Tagesthemen“ und „heute-journal“ waren die Konjunkturpolitik sowie die israelische Militäraktion im Gazastreifen die Topthemen des Monats Dezember. Deutlich mehr als die anderen Nachrichtensendungen berichtete das „heute-journal“ unter anderem über die Militäreinsätze gegen Piraten. Für die „Tagesthemen“ war die Krise in Thailand ein Top-10-Thema.


CDU überholt SPD bei Zahl der Politikerauftritte in den Nachrichten

Erstmals seit Juni 2008 konnte die CDU wieder einmal die Spitzenposition bei der Zahl der Auftritte ihrer Politiker in den Fernsehnachrichten erklimmen. Mit 272 Auftritten lag sie im Dezember knapp vor der SPD mit 254 Auftritten. Die CSU erreichte mit 94 Auftritten Platz drei, vor FDP und den Grünen mit jeweils 35 Auftritten.

Untersuchungszeitraum: 1.12.-31.12.2008
Insgesamt 698 Politikerpräsentationen (genannt, gezeigt oder O-Ton).
Untersuchte Sendungen: Tagesschau (20 Uhr); heute (19 Uhr); RTL aktuell; Sat.1 Nachrichten;Tagesthemen; heute-journal.
Quelle: IFEM, Köln. Grafik: politik-digital.de

Bei den Top-20 der am häufigsten in den Fernsehnachrichten präsenten deutschen Politiker führt Bundeskanzlerin Angela Merkel mit 118 Auftritten vor Frank-Walter Steinmeier mit 58 Auftritten. Erstmals konnte sich der neue Spitzenkandidat der SPD in Hessen, Thorsten Schäfer-Gümbel, unter den ersten 20 platzieren. Einzige Vertreter von FDP und Grünen in der Liste sind Guido Westerwelle und Joschka Fischer.


Untersuchungszeitraum: 1.12.-31.12.2008
Insgesamt 698 Politikerpräsentationen (genannt, gezeigt oder O-Ton).
Untersuchte Sendungen: Tagesschau (20 Uhr); heute (19 Uhr); RTL aktuell; Sat.1 Nachrichten;Tagesthemen; heute-journal.
Quelle: IFEM, Köln. Grafik: politik-digital.de


Hoher Anteil an Human-Interest-Themen bei Privatsendern

Wohl vor allem wegen der Weihnachtsthemen enthielten „RTL aktuell“ und „Sat.1 Nachrichten“ im Dezember hohe Anteile an Human-Interest-Berichterstattung. Bei RTL erreichten die „bunten“ Themen den gleichen Anteil wie die Politikthemen (jeweils 19 Prozent, das entspricht 4 Minuten pro Ausgabe). Bei Sat.1 machten die Human-Interest-Themen 20 Prozent der Nachrichten aus (3 Minuten).

Die Nachrichtensendungen von ARD und ZDF weisen dagegen keine besonderen Spitzen auf, sondern zeigen die gewohnt hohen Anteile an Politikthemen. Diese machten bei der „Tagesschau“ 48 Prozent (entspricht 7 Minuten pro Ausgabe) aus, bei „heute“ 39 Prozent (7 Minuten), bei den „Tagesthemen“ 39 Prozent (10 Minuten) und beim „heute-journal“ 46 Prozent (12 Minuten).


Untersuchungszeitraum: 1.12.-31.12.2008
Untersuchte Sendungen: Tagesschau (20 Uhr); heute (19 Uhr); RTL aktuell; Sat.1 Nachrichten;Tagesthemen; heute-journal.
Quelle: IFEM, Köln. Grafik: politik-digital.de

Untersuchungszeitraum: 1.12.-31.12.2008
Untersuchte Sendungen: Tagesschau (20 Uhr); heute (19 Uhr); RTL aktuell; Sat.1 Nachrichten;Tagesthemen; heute-journal.
Quelle: IFEM, Köln. Grafik: politik-digital.de

Kommentar verfassen