Ich bin schuld!

Obama verliert gegen McCain mit nur einer Stimme Rückstand, der USA stehen weitere vier Jahre republikanische Herrschaft bevor und der Nachrichtensender „CNNBC“ berichtet live darüber, den Schuldigen an der „Misere“ aufgespürt zu haben: MICH!
Millionen verzweifelter Obama-Anhänger hassen mich dafür, den demokratischen Traum vom Wechsel zerstört zu haben. Und warum? – Weil ich der einzige war, der seine Stimme nicht abgegeben hat.

Nun bin ich in den USA nicht wahlberechtigt und so liegt das Schicksal der Nation jenseits des Atlantiks zum Glück nicht in meinen Händen. Gestaltet hat das Video die Organisation Moveon, die damit notorische Nichtwähler ansprechen will.

So können internetaffine US-Amerikaner auf der Seite cnnbcvideo.com ihren wahlfaulen Freunden und Bekannten ein personalisiertes Video schicken. Man muss lediglich Namen und Email-Adresse des Empfängers eingeben und nach ein paar Minuten hat der Wahlabstinenzler einen Link in seinem elektronischen Postkasten, der ihn direkt zu seinem persönlichen Zukunfstszenario führt:
„Obama hat die Wahl verloren und Du bist schuld.“ Wem alleine diese Vorstellung noch nicht ausreicht, der wird spätestens ein mulmiges Gefühl im Bauch bekommen, wenn George W. Bush sich persönlich für das Fernbleiben von der Wahlurne bedankt: „I thank you for your service, I thank you for what you have done to the United States of America“.

Das Video wurde am Montag, 3.November, bereits über 12 Millionen mal verschickt und geht laut den Machern im Schnitt an etwa 30 neue Email-Adressen pro Sekunde.

Eine Antwort auf Ich bin schuld!

  1. Anonymous sagt:

    Cooles Feature mit den Namen im Video. Nur bei mir sind die Videos laufend im Spamfilter hängengeblieben – obwohl der gar nicht so scharf eingestellt ist.

Kommentar verfassen