Hacken für die Menschlichkeit

An diesem Wochenende (4./5. Dezember) findet zum dritten Mal und erstmals in Europa das Random Hacks of Kindness (RHOK) – Event statt. Zu dessen Gründungsmitgliedern und Unterstützern zählen die Weltbank und die NASA sowie die Unternehmen Microsoft, Google und Yahoo.

Das rund um den Globus stattfindende (u.a. ist Berlin Gastgeberort) Event des Programmierens für die Menschlichkeit verbindet Öffentliche Verwaltung, Krisenmanagement-Institutionen, Privatwirtschaft und die Programmierer-Community.

 

RHOK

 

Bei einem Programmiermarathon (Hackathon) werden Software-Lösungen für das Web und Mobilgeräte zu unterschiedlichsten von Experten aufgeworfenen Problemstellungen entwickelt, die in Krisensituationen von Nutzen sein können. Das beinhaltet beispielsweise die Bewertung von individuellen Risiken bezüglich Naturkatastrophen oder die Hilfeleistung unterstützende Maßnahmen, wie z.B. Logistik. Die entwickelten Anwendungen werden kostenfrei zur Verfügung gestellt. Mehr Informationen zur Veranstaltung sind auf der Webseite des Projekts zu finden.

Kommentar verfassen