Glossar

Google-Bombe, -plex, -bot oder -whacking. Das Glossar erläutert das Googlsche Fachlatein.

 

Don’t be evil!
"Tu nichts Böses!“ ist das Firmenmotto von Google. Damit will sich der Konzern eine strenge Verpflichtung geben. Aufgrund dieses Mottos stieß die Selbstzensur von Google in China auf erheblichen Protest.

googeln
Die populäre Suchmaschine hat es sogar zu einer Erwähnung im Duden geschafft. Bis 2006 war demnach mit dem Verb „googeln“ die Nutzung einer Suchmaschine im Allgemeinen gemeint, dann setzte Google die exklusive Verwendung des Wortes für die Googlesuche durch.

Google-Bombe
Durch die bekannteste Google-Bombe bekam man 2003 nach der Eingabe der Worte „miserable failure“ (erbärmliches Versagen, jämmerlicher Versager) die Biographie von George W. Bush als ersten Treffer angezeigt. Nutzer und Blogger hatten sich abgesprochen und die Wortgruppe in ihren Blogs und Forenbeiträgen so verlinkt, dass der PageRank überlistet wurde. Andere prominente Opfer waren Hillary Clinton oder der Schweizer Nationalrat Christoph Blocher.

Googlebot
Der Googlebot ist eine Software, die das Internet durchkämmt und Inhalte kopiert. Dies ist notwendig, damit die Suchmaschine sie finden kann. Genau genommen gibt es zwei Googlebots; der Deepbot verfolgt alle auffindbaren Links, während der Freshbot neue Inhalte aufzuspüren versucht.


Google-Doodle
Als Doodle werden spezielle Google-Logos zu besonderen Anlässen bezeichnet. Beispiele gibt es hier.

Googleplex
Die Firmenzentrale in Mountain View im kalifornischen Silicon Valley wird Googleplex genannt. Seit 1998 beheimatet die nach ökologischen Prinzipien gebaute Anlage die Google Inc. Bekannt wurde das Googleplex für seine bunte und verspielte Einrichtung. Der Name leitet sich entsprechend dem Firmennamen von der Zahl Googolplex ab, die eine zehn hoch Googol bezeichnet.


Google-Spiele
Verschiedene Webseiten bieten mittlerweile Google Fight-Anwendungen (auch Google Battle oder Duell genannt) an, bei denen man zwei Begriffe gegeneinander ins Rennen schicken kann, von denen der mit der höheren Trefferzahl bei der Googlesuche gewinnt. Mitunter wird dies als Indikator für Popularität gewertet. Ein anderes Spiel ist die Suche nach Googlewhacks, wobei bei der Eingabe zweier Begriffe genau ein Google-Treffer erzielt werden muss.

Googol
Googol ist die Bezeichnung für die Zahl 10 hoch 100, also eine 1 mit 100 Nullen. Nach Firmeninformationen soll der Name Google das Ziel der Verarbeitung von großen Informationsmengen widerspiegeln.


PageRank
Der PageRank-Algorithmus wurde von Larry Page und Sergey Brin entwickelt und dient der Suchmaschine Google zur Bewertung der Suchergebnisse. Je mehr verschiedene Internetseiten die gesuchte Website verlinkt haben, desto höher steht sie in der Ergebnis-Liste.

Kommentar verfassen