Freie Wahl für den Piratenspot

Die Piratenpartei lässt als erste Partei ihren Werbespot zur Bundestagswahl von den Web-Usern wählen. Im Netz kann jeder Nutzer für seinen Favoriten stimmen. Oder gleich selbst einen eigenen Spot ins Web stellen.

Wahlwerbe-Wettbewerb“ nennt die Piratenpartei ihr neuestes Projekt. Auf der Seite piratenspot.de kann jeder ein eigenes Wahlvideo für die Piraten veröffentlichen, lediglich einige inhaltliche und technische Vorgaben müssen erfüllt werden. Daneben ist es für jeden Besucher der Seite möglich, über die Vorschläge abzustimmen. Ein ähnliches Konzept verfolgte bereits die SPD mit dem Logo für Frank-Walter Steinmeier auf der Plattform von jovoto.

Der Einsendeschluss für die Vorschläge wäre ursprünglich der 17. Juli gewesen, wurde aber wegen der großen Resonanz um eine Woche verlängert. Bis zum 7. August kann noch über den Siegerspot abgestimmt werden. Das Video mit der höchsten Wertung wird dann der offizielle Wahlwerbespot der Piraten. Verbunden ist diese Auszeichnung mit einer bundesweiten Ausstrahlung im Deutschen Fernsehen.

www.piratenspot.de

Kommentar verfassen