entscheidung.bundestag

Am Donnerstag hat die Mehrheit des deutschen Bundestages für eine „Erweiterung des Adressraums im Internet“ gestimmt. Somit unterstützt die Bundesregierung nun offiziell die Einführung von regionalen Top-Level-Domains wie .berlin und .niedersachsen.

Der Beschluss zu dem von der Regierungskoalition eingebrachten Antrag wird jedoch keine unmittelbaren Auswirkungen haben. Die Regierung wird sich von nun an lediglich international für die Einführung regionaler Internetadressen einsetzen. Die Entscheidungsgewalt in dieser Frage liegt bei der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN), die für die globale Koordination der Domain-Namen verantwortlich ist.

Kommentar verfassen