Deutsche Weihnachtsmänner vorbildlich

Servicewüste Deutschland? Nicht bei den Weihnachtsmännern im Internet! Auf die Rangliste der freundlichsten und zuverlässigsten Weihnachtsmänner im Internet kamen nur die deutschen Vertreter dieser Zunft.

Sind die Weihnachtsmänner überarbeitet ?Jedenfalls sind sie wohl zu überlastet, um auf eMails von wunschfreudigen Nutzern individuell zu antworten. Dies hat die
Mummert Consulting AG im Rahmen einer nicht ganz ernst gemeinten E-Mail-Response-Analyse beim weihnachtlichen Bodenpersonal ermittelt. Für die Analyse wurden an deutsch- und englischsprachige Weihnachtsmänner aus Deutschland, Österreich, Finnland, Schweden, Kanada und den USA E-Mails mit Wunschlisten und Fragen verschickt. Allerdings hat der Großteil der Rauschebärte noch gar keinen E-Mail-Service auf ihren Seiten eingerichtet.

Vergesslich und lieblos

Nur 30 Prozent der Weihnachtsmänner mit eMail-Service haben überhaupt geantwortet. Der Rest ignorierte die Wunsch-Mails einfach. Zu diesen „vergesslichen“ gehörte der österreichische Weihnachtsmann, aber auch einige seiner Kollegen aus Deutschland und Finnland. Jenseits des Atlantiks, im Service-Wunderland USA, antworteten hingegen 90% der Santas. Dort wurde aber in keiner einzigen Antwort auf die individuellen Wünsche und Fragen der User eingegangen. Ein ganz besonders dreister Santa Claus sendete sogar eine Werbe-E-Mail zurück – mit der Ankündigung, der Kundenservice werde sich bald melden. Und auch aus Grönland, Kanada, Finnland und Schweden kamen nur herzlose Serienbriefe.

Deutsche Weihnachtsmänner vorbildlich

Wenn geantwortet wurde, dann also in 70 Prozent der Fälle nur mit vorgefertigten eMails. Dabei fiel es schon positiv auf, wenn auf diesen E-Mails zumindest der Name des Empfängers eingesetzt wurde. Wobei dies aber auch automatisch funktioniert und dem Weihnachtsmann keinen Klick extra abverlangte. Generell haben sich nur 30 Prozent der Weihnachtsmänner die Mühe gemacht, die E-Mail-Wunschzettel persönlich zu beantworten: Die übrigen Weihnachtsmänner im Internet haben unpersönliche Standardantworten mit vorweihnachtlichen Floskeln zurückgeschickt. Allerdings schnitten die deutschen Weihnachtsmänner vorbildlich ab. Dadurch, dass sie höchstpersönlich in die Tastatur gegriffen haben, um die Wunsch-Emails zu beantworten belegten fünf deutsche Weihnachtsmänner die ersten fünf Plätze in der von Mummert Consulting AG erstellten Rangliste. Die fünf besten Adressen, den Weihnachtsmann per Email zu erreichen stellen wir Ihnen gerne vor.

Erschienen am 19.12..2002

Kommentar verfassen