Digitale Bürgersprechstunde: Ministerin-Spezial mit der Bundesumweltministerin Barbara Hendricks

Am 20. Januar war Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit in der Digitalen Bürgersprechstunde zu Gast. Die SPD-Bundestagsabgeordnete beantwortete zwischen 16.15 und 17.00 Uhr die Fragen der Teilnehmer rund um die Themen Umwelt, (Energie-)Wirtschaft, Klima- und Naturschutz.

Über die Bundesumweltministerin

Barbara Hendricks sitzt seit 1994 für den Wahlkreis Kleve im Deutschen Bundestag. Bevor sie 2013 zur Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit ernannt wurde, war Hendricks (u.a.) zwischen 1998 und 2007 Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister der Finanzen.

Als Bundesumweltministerin ist sie hauptverantwortlich für die verschiedenen Kernkompetenzen des Ministeriums, darunter unter anderem den Schutz der Bürgerinnen und Bürger vor Umweltgiften und Strahlung, aber auch einen klugen und sparsamen Umgang mit Rohstoffen. Seit 2013 wurden dem Ministerium außerdem die Zuständigkeiten für Stadtentwicklung, ländliche Infrastruktur und öffentliches Bauwesen übertragen. Auch der Bereich Klimaschutz fällt unter den Aufgabenbereich des Ministeriums, weswegen Hendricks bei der UN-Klimakonferenz in Paris im Dezember anwesend sein wird.

CC-Lizenz-630x1101

Kommentar verfassen