Die U18 wählt den Bundestag

Das Schulprojekt "Juniorwahl" lässt Jugendliche, die noch nicht wahlberechtigt sind, online den Bundestag wählen. Ziel ist es, das Interesse der Jugendlichen für Politik zu fördern. Das eingesetzte Online-Wahlsystem soll dabei absolute Anonymität garantieren.

Im Unterricht werden die Parteien und das demokratische System mit den Schülern anhand von vorgefertigtem Lehrmaterial behandelt. Anschließend wird der Bundestag gewählt. Und das mit den echten Listen, Direktkandidaten und einer Wahlkabine mit Computer zur Stimmabgabe.

Diese erfolgt beim eingesetzten Online-Wahlsystem über das Internet und nach Angaben des Dienstleisters "Polyas" vollkommen anonym. Verantwortlich dafür zeichnet sich ein PIN-TAN-Verfahren. Die Stimmen werden auf zentralen Servern des Dienstleisters gesammelt und ausgewertet.

Der Initiator Kumulus e.V. will durch das Projekt "Demokratie erlebbar" machen und "Politikverdrossenheit überwinden". Seit der ersten Auflage der "Juniorwahl" 1999 haben sich mittlerweile mehr als 500.000 Schüler daran beteiligt. Dieses Jahr erwarten die Organisatoren eine Teilnehmerzahl von rund 250.000 Schülern an über 1.000 Schulen, darunter auch Deutsche Auslandsschulen.

Eine Antwort auf Die U18 wählt den Bundestag

  1. Gast sagt:

    Eine anonyme Wahl über das Internet ist nicht möglich.

Kommentar verfassen