DFG startet Science-TV

Die deutsche Forschungsgesellschaft bringt moderne Forschung ins Internet. Mit dreiminütigen Kurzfilmen von außergewöhnlichen Forschungsprojekten will sie vor allem Jugendliche für Wissenschaft begeistern.

 

In einer Pressemitteilung verkündete die DFG gestern den Start des neuen Pilotprojektes. In kurzen wissenschaftlichen Filmen und Film-Tagebüchern sollen außergewöhnliche Projekte für den Nachwuchs zugänglicher und spannender
gemacht werden. Für Deutschland als Wissenschaftsstandort sei die Nachwuchsförderung besonders wichtig, so Frau Professor Frauke Kraas vom Geographischen Institut der Universität zu
Köln. Mit Filmen unter anderem zu Supersauriern, sinkenden Küsten sowie „Killershrimps" startet in dieser Woche das dreimonatige, in Deutschland einmalige Projekt.

 

Screenshot der Website science-tv

Eine Antwort auf DFG startet Science-TV

  1. sgievert sagt:

    Ich finds schick, muss aber noch etwas ergänzen: Disclosure. politik-digital.de ist projektbezogen für die Deutsche Forschungsgemeinschaft tätig.

Kommentar verfassen