Das NRW-Web-Wahl-Wochenende

Am Sonntag, 9. Mai 2010, ist es soweit: In Nordrhein-Westfalen wird gewählt. Unser Service für Unschlüssige, Gelangweilte und Langschläfer: politik-digital.de zeigt, was am letzten Wochenende vor dem Urnengang im Web los ist.

Wach auf, NRW!

Wer sonntags so gar nicht gut aus den Federn kommt, kann sich von den Jusos mit heißem Kaffee wecken lassen. Einfach in der Facebook-Gruppe anmelden und die Genossen sorgen dafür, dass Sie die Wahl „nicht verpennen“.

Die Grünen gehen einfach gar nicht erst ins Bett. Sie bleiben drei Tage wach und klären im Live-Stream letzte Fragen der Wähler. Wem das zu langweilig ist, kann sich bei ihnen die Zeit bis zur Wahl mit einem Spiel vertreiben.



 

Wem sozialdemokratisches Koffein Albträume beschert, den ruft CDU-Generalsekretär Krautscheid derweil zum „100-Stunden-Endspurt“ auf. Der soll dann allerdings eher offline erfolgen.

Einen Überblick über alle Online-Aktivitäten von Parteien und Politikern bietet das Portal wahl.de. Hier können unter anderem  auf einer Kartenapplikation die neuesten Twitteraktivitäten verfolgt werden.



 

Die Macht der Blogger

Im Vorfeld der Wahl sorgten zwei Blogs für Aufsehen, die einen Gegenpol zur angeblichen „Hofberichterstattung“ der Zeitungen an Rhein und Ruhr bieten: Die Ruhrbarone und „Wir in NRW“, wo unter anderem Alfons Pieper, ehemaliger stellvertretender Chefredakteur der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ), schreibt.

Wen wähl ich bloß?

Wer noch nicht weiß, wen er wählen soll, kann sich vom Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung beraten lassen. Das Ergebnis ist nicht bindend.

Taktische Wähler interessiert häufig auch, was andere mit ihrer Stimme vorhaben. Einen Überblick über die aktuellen Zahlen verschiedener Meinungsforschungsinstitute gibt es hier.

Wahl-O-Mat

 

Live-Stream zur Wahl bei Phoenix

Am Sonntagabend wird ZDF log in die „Wahl im Web“ verfolgen und erste Stimmen zum Ergebnis aus dem Web präsentieren. Auf dem Portal kann man sich auch noch einmal die Antworten ansehen, die Spitzenkandidaten der Parteien bei der Aktion „Erst fragen, dann antworten“ gegeben haben.

Schon ab 16 Uhr bietet Phoenix einen Live-Stream zur Wahl an. Ab 18 Uhr gibt es dort die Zahlen von ARD und ZDF.

Kommentar verfassen